Indisches Linsengericht à la "Cinderella undercover" {Küche}

|...| |
Aus technischen Gründen gibt es mal wieder eine Planänderung: Das Interview kommt erst nächste Woche, heute habe ich dafür schon das April-Rezept! Vielleicht erinnert ihr euch noch an das Buch "Cinderella Undercover", welches ich hier rezensiert habe. In dem Buch gibt es ein Restaurant, den "Veggie-Himmel", in welchem ein Indisches Linsengericht das Spezialgericht ist. Das Rezept dazu ist ganz hinten im Buch abgedruckt und mittlerweile habe ich es schon zum zweiten Mal gekocht, weil es echt lecker schmeckt *_*. Heute teile ich mit euch das Rezept für das Indische Linsengericht à la "Veggie-Himmel"! Viel Spaß!


Ihr benötigt für drei bis vier Personen:
300 ml Gemüsebrühe
200 ml ungesüßte Kokosmilch
200 g Linsen (je nach Geschmack, in der Ursprungsvariante rot)
30 g frischer Ingwer
1 Knoblauchzehe
30 g Kokosflocken/-Chips
4 EL Öl
1 TL Kurkuma
1 TL Kreuzkümmel
2 EL frischen Zitronensaft
Salz
Pfeffer
(3 Stiele frische Minze zur Garnitur)

Zubereitung:
Zunächst lasst ihr die Kokosmilch und die Gemüsebrühe in einem Topf aufkochen, gebt danach die Linsen dazu und lasst sie ca. zwölf Minuten weich garen. Währenddessen hackt/presst ihr den Knoblauch und schält und hackt den Ingwer. Hilfreich ist dafür eine zweite Person - danke Mama 😉.

Danach röstet ihr den Kokos vorsichtig in einer Pfanne ohne Fett und legt ihn in eine Schale. Das Öl in die Pfanne geben, Ingwer, Knoblauch und Kreuzkümmel andünsten. Im Anschluss rührt ihr die Kurkuma darunter.

Die Linsenmischung mit ungefähr einem EL Öl, Salz, Pfeffer, dem Angedünsteten und dem Zitronensaft würzen und weitere zehn Minuten quellen lassen.

Zur Garnitur könnt ihr die Minzblätter waschen, abzupfen und zusammen mit dem Kokos über das aufgequollene Dal streuen. Dazu passen gebratene Garnelen und Papdam.

Ich hatte wegen des kalten Wetters keine Minze, deshalb habe ich es weg gelassen. Ich finde das Rezept ziemlich toll und möchte es unbedingt öfters kochen.


In diesem Sinne: Guten Appetit!

Kommentare:

  1. Hallo Mila,

    wird die Sache noch in der Pfanne angebraten...wie ein Puffer?
    Erscheint mir so zumindest wenn ich mir das Foto dazu anschaue oder?

    LG...Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karin, berechtigte Frage, aber es ist tatsächlich fertig, also so, wie ich es geschrieben habe :-)

      Gute Nacht und einen schönen Maifeiertag,
      Mila

      Löschen
    2. Hallo Mila,

      also eher so eine Art Brei/Mus Sache ...stimmts?

      LG...und auch Dir einen schönen Start in den Mai.

      Karin..

      Löschen
    3. Genau, so könnte man es bezeichnen :)

      Löschen